Investitionen für Leipzig

Die Stadt soll wachsen

Oberbürgermeister Burkhard Jung rechnet in den nächsten Jahren mit großem Wachstum der Einwohnerzahlen. Dementsprechend soll investiert werden, vor allem in Schulen, Kitas und in die Infrastruktur.
Der Leipziger Stadtrat tagte am 26.10.2016 und diskutierte beispielsweise das Vorhaben am Wilhelm-Leuschner-Platz.
Der Stadtrat plant Investitionen für Leipzig

Neuer Höchststand

Mit mehr als 700 Millionen Euro wollen die Stadt und Kommunalwirtschaft in diesem Jahr investieren - so viel, wie noch nie seit 1990. Dabei liegen die Investitionen der Stadt Leipzig bei rund 230 Millionen Euro. Das sind circa 50 Millionen Euro mehr, als im Vorjahr. Die städtischen Unternehmen planen zudem rund 475 Millionen Euro Investitionen ein, wobei die Stadtwerke mit rund 83 Millionen Euro an der Spitze liegen. Im Jahr 2030 wird mit insgesamt 750.000 Einwohnern gerechnet, das würde einem Zuwachs von rund 23 Prozent entsprechen. 

Wohin mit dem Geld?

Das Geld der Stadt soll vor allem in Schulen und Kitas, Pflegeheime und Infrastruktureinrichtungen fließen. So sollen unter anderem drei neue Grundschulen gebaut werden und auch die Gymnasien Gorkistraße und Telemannstraße profitieren von den Investitionen. Außerdem soll Die Georg-Schwarz-Straße restauriert und die Plagwitzer Brücke komplett erneuert werden. Des Weiteren planen die Leipziger Verkehrsbetriebe die Beschaffung neuer Straßenbahnen. Aufgrund der ansteigenden Bewohnerzahlen wünscht sich Oberbürgermeister Burkhard Jung in Zukunft einen zweiten City Tunnel von West nach Ost, konkrete Planungen gebe es dazu aber noch nicht. Auch der Leipziger Zoo möchte sich mit 4,7 Millionen Euro weiterentwickeln, so soll unter anderem die Hochgebirgslandschaft "Himalaya" fertiggestellt werden.

Investitionen sind die beste Wirtschaftsförderung, die wir in der Stadt tätigen können

Oberbürgermeister Burkhard Jung

Redakteurin Rebecca Kelber mit den Zahlen zu den geplanten Investitionen, die das Wachstum der Stadt fördern sollen:

mephisto 97.6 Redakteurin Rebecca Kelber mit einem Beitrag zu den geplanten Investitionen für die Stadt Leipzig.
 

Kommentieren