Multikulturelle Weihnachten

Die Feste feiern, wie sie fallen

In der Willkommenskita "UniKids" treffen Kinder und Erzieher unterschiedlichster Hintergründe aufeinander. Sie teilen ihre Bräuche und Kulturen, was besonders an so großen religiösen Festen wie Weihnachten zu einem wunderbaren Miteinander führt.
Kindergruppe
Vorweihnachtszeit in der Willkommenskita - jeden Morgen werden Weihnachtslieder gesungen.

Weihnachten steht vor der Tür und damit ein Fest voll der Bräuche und Traditionen. Wie sehen diese eigentlich im Einzelnen aus?

Man müsste nicht unbedingt nach Argentinien gehen, um dazu eine Meinung zu hören, die sich von der eigenen unterscheidet – nicht einmal nach Spanien. Eigentlich wäre es noch nicht einmal nötig, das Bundesland oder die Stadt zu wechseln – nein, es würde reichen, die erstbeste Person auf der Straße anzusprechen.

Denn Weihnachten wird überall anders gefeiert. Bringt der Weihnachtsmann die Geschenke oder das Christkind? Oder vielleicht jemand ganz anderes? Bringt überhaupt jemand Geschenke? Und wann wird eigentlich gefeiert? Am 24.? Am 25.? Oder vielleicht am 6. Januar? Diese Diskussion ließe sich von der Frage nach dem richtigen Dresscode bis hin zur Auswahl des Weihnachtsessens unendlich fortsetzen.

Feste sind verschieden

Doch damit nicht genug: In anderen Religionen, im Buddhismus oder Islam beispielsweise, wird Weihnachten überhaupt nicht gefeiert. Trotzdem wird dort natürlich auch gefeiert, mit anderen Hintergründen und Traditionen zwar, aber mit der gleichen Hingabe und Freude am Beisammensein. 

Und das ist ja das Wunderbare: So unterschiedliche Weltanschauungen die einzelnen Religionen in manchen Bezügen vertreten, im wirklich Wichtigen stimmen sie überein. Sie schaffen eine Gemeinschaft, um die Suche nach dem Glück gemeinsam zu bestreiten. 

Willkommenskita Leipzig

Diese Idee muss besonders dort aufgegriffen werden, wo verschiedene Kulturen aufeinandertreffen. Einer davon ist die Leipziger Willkommenskita "UniKids". Erzieher und Kinder haben hier die unterschiedlichsten kulturellen und regionalen Hintergründe.

Aber wie wird damit umgegangen? Welche Barrieren gibt es vielleicht manchmal zu überwinden? Was für besondere, tolle Situationen und Möglichkeiten ergeben sich aber auch daraus?

mephisto 97.6 Redakteurin Claudia Hempel hat den Kitaalltag einen Tag lang miterleben dürfen und ist diesen Fragen auf den Grund gegangen:

Der Beitrag von Claudia Hempel über Weihnachten in der Willkommenskita
Weihnachten in der willkommenskita

 

 

Kommentieren