Das lange Interview mit der Bullyparade

Die Bullyparade is back!

Am 17. August kommen altbekannte Gesichter wieder auf die Leinwand. Michael Bully Herbig, Rick Kavanian und Christian Tramitz schlüpfen wieder in ihre schicken Kostüme und wiederbeleben die Bullyparade. M19 hat die Drei in München getroffen.
Bullyparade
Moderator Paul Materne mit Rick Kavanian, Michael Bully Herbig und Christian Tramitz.

Fortsetzungen sind immer eine gewagte Sache. Meistens ist der zweite Teil nie so gut wie der Erste. Aber was geschieht, wenn man das Format ändert und aus einer Serie einen Film macht? Das gilt es herauszufinden, denn "Bullyparade - Der Film" ist nun in den Kinos.

 

Von Nostalgie und Sehnsucht

Vor zwei Jahren hat alles in einer Kaffeebar begonnen. Michael Bully Herbig, Rick Kavanian und Christian Tramitz trafen sich, um über erneute Zusammenarbeit zu sprechen. Das Ergebnis sehen wir nun im Kino. Die Drei haben sich zwar hin und wieder privat getroffen, doch seit 2013 nicht mehr zusammengearbeitet. Dennoch waren sie von der Idee sofort begeistert und sammelten ihre ersten Ideen für einen neuen Film. Nur bei der Genre-Wahl gingen die Meinungen ein Stück auseinander. Christian Tramitz zum Beispiel hat erst an eine Fortsetzung von "Schuh des Manitu" gedacht und wollte dann eine Tragikomödie auf die Beine stellen. Letztendlich ist es ein Episodenfilm geworden, der thematisch an die "Bullyparade" anschließt.

Die Entstehungsgeschichte ist eine Mischung aus Nostalgie und Wunsch der Fans.

Michael Bully Herbig

Die Fans haben seit der letzten Folge "Bullyparade" stetig gefragt, wann es denn mal wieder Sketche von den Dreien zu sehen gibt und so wurde dann in jener Kaffeebar der Entschluss getroffen, ein neues Filmprojekt zu starten. Dass es ein Film werden würde, war von Anfang an klar.

Unser Herz schlägt für's Kino!

Rick Kavanian

Auch die möglichen Kritiker, die meinten, das kann nichts werden, sieht Micheal Bully Herbig gelassen entgegen:

Also wenn du sowas machst und darauf hörst [was die anderen sagen] und nicht mehr auf deinen Instinkt und dein Bauchgefühl, dann kannst du es gleich sein lassen.

Altbekannte Gesichter treffen auf neue Figuren

Insgesamt werden wieder über 25 verschiedene Figuren auf der Leinwand zu sehen sein, die größtenteils von den Dreien selbst gespielt werden. Neben altbekannten Gesichtern, wie Captain Kork, Schrotty und Spuck treten auch neue Figuren auf. Unter anderem lernt man in der Episode, die im Wilden Westen spielt, Dr. Schmitz und seine Handpuppe Tschango kennen, die die Gegenspieler zu Winnetou und Old Shatterhand darstellen. Angelehnt an Tarantino's "Django Unchained" gibt es wieder Abenteuer in gewohnter Western-Kulisse zu erleben. Dennoch fehlen auch einige der alten Figuren, die es leider nicht in den Film geschafft haben.

Hier gibt es das komplette Interview zum Nachhören:

mephisto 97.6 Moderator Paul Materne im Gespräch mit Michael Bully Herbig, Rick Kavanian und Christian Tramitz

Redaktion: Sophie Rauch, Paul Materne

1508 M19 Bullyparade

Bei der Aufzeichnung vor Ort ist es leider zu technischen Schwierigkeiten gekommen. Wir entschuldigen die schlechte Tonqualität bei den Aufnahmen von unserem Gast Christian Tramitz.

 

Kommentieren