Themensendung Zersetzung

Die Ästhetik der Zerstörung

Alles auf der Welt ist die Summe zahlreicher Bestandteile. Eine Zelle besteht aus Molekülen, Moleküle bestehen aus Atomen und die Atome aus Protonen, Neutronen und Elektronen. Alles lässt sich stets in noch kleinere Teile zerlegen. Selbst die Psyche.
Ein verwesendes Blatt

Fermentiert

Es gibt diese Ereignisse, die einen Menschen aus der Bahn werfen. Sie wirken zufällig und scheinen auf den ersten Blick gar nicht weiter erwähnenswert und doch treffen sie einen Nerv. Sie zeigen uns, wie dünn die Schicht der Zivilisation ist, auf der wir uns, wie auf einem zugefrorenen See bewegen. Alles scheint in Ordnung, bis es plötzlich knackt und man an die tieferen Schichten erinnert wird, die tierischen Gelüste und Eingebungen, die man versteckt. Wenn es so schnell gehen kann, was ist unsere Gesellschaft dann eigentlich wert?

Etwas ist passiert. Warum weiß niemand. Jemand hat die Nerven verloren. Alle sind geschockt. Ein Reporter interviewt einen Nachbarn des Betroffenen im Treppenhaus. Was macht man aber mit den Schichten der Zivilisation, wenn das Eis erstmal gebrochen ist?

 

"Fermentiert" - ein Hörspiel von Nicole Collignon

Sprecher: Nele Christoph

                Hendrik Zimny

                Felix Kolb

Fermentiert- Nicole Collignon

 

Die Zersetzung der Melissa Schmidt

Wenn es etwas gibt, das sich schneller zersetzt als eine Gesellschaft, dann ist es ein billiges Smartphone. Billige Plastik, mindertwertige Konstruktionen und Sollbruchstellen. Aus der modernen Konsumgesellschaft sind sie fast nicht mehr wegzudenken. Es wird nicht mehr repariert, sondern neu gekauft. Die Wegwerfgesellschaft liegt voll im Trend und noch viel erschreckender, sie funktioniert. Es hat aber auch einfach niemand die Energie oder den Ehrgeiz, sich gegen das System aufzulehnen. Niemand rettet uns vor klapprigen Uhren und toxischen Reinigungsmitteln. Oder vielleicht doch?

Eine Bar am Rande der Stadt. Eine junge Frau betritt den Raum, umweht von einem unangenehmen süßlichen Duft. Müde erzählt sie dem Barmann ihre Leidensgeschichte, doch die hat gerade erst begonnen.

 

"Die Zersetzung der Melissa Schmidt" - ein Hörspiel von Johannes Bundemann

Sprecher: Eleen Reinke

                Johannes Bundemann

                Max Enderling

                Annika Sparenborg

                Fynn Bachmann

                Lisa Albrecht

                Moritz Lünenborg

                Angela Fischer

Geräusche: fraseXiao.wav - luis_s

                   Hand Bells, D, Single.wav - InspectorJ

                   vinyl record ending - daenerys

                   electric_sparks.mp3 - Connum

                   Atmos small pub 10 people.wav - v_hazard

                   Party Crowd 1.wav - Kolezan

Musik: Waltz of the Undead - FiluAndDina

           Inspiring Cinematic Trailer - ch joy

           Fashion Deep House - Infraction

           Chameleon - Jumbo Jazz

           We´ll Be Togehter Again - Jumbo Jazz

           

 

            

               

Die Zersetzung der Melissa Schmidt - Johannes Bundemann

 

Hunger und Einsamkeit

Verschiedene Stoffe sind anfälliger für Zersetzung als andere. So zersetzt sich ein Apfel deutlich schneller als ein Stahlgeländer. Generell lässt sich sagen, je loser die Teile eines Ganzen zusammenhängen, desto leichter fallen sie auseinander. Interessanterweise lässt sich dies auch auf den Verstand anwenden, obwohl dieser ein eher abstraktes Konstrukt ist. Der menschliche Geist ist zersetzbar, doch auch hier gibt es unterschiede. Er kann sich auch als außerordentlich stark erweisen, doch leidet er beispielsweise an einer Krankheit, lauert der Zerfall an jeder Ecke.

Sie hat eine Stimme in ihrem Kopf. Eine Stimme, die immer da ist und ihr keine Ruhe lässt. Sie spricht von Kalorien, Gewicht und Sport. Und sie bestimmt ihr Leben.

 

"Hunger und Einsamkeit" - ein Hörspiel von Nele Christoph

Sprecher: Nele Christoph

                 Nicole Collignon

                 Felix Krause

Musik: Skinny Model (thin is in remix) - Emorej

Geräusche: Asian Restaurant - gusgus26

Hunger und Einsamkeit - Nele Christoph
 

Kommentieren