Konzert-Tipp: Fil Bo Riva

Das UT Connewitz macht Bang Bang!

Fil Bo Riva - drei Worte, drei Tourneen. Nach Leipzig kommt die Singer-Songwriter Band aber zum ersten Mal. Melancholische Garantie für Liebeskummer-Bestätigung!
Fil Bo Riva bei seinem Konzert in Dresden
Fil Bo Riva bei seinem Konzert in Dresden

Eingekuschelt in einer Decke, Kippe an, vielleicht einen Whisky dazu und jetzt noch "Like Eye Did" von Fil Bo Riva. Wer auf der Suche ist nach dem perfekten Rezept ist, sich in seinem Liebeskummer zu bestätigen, folge diesen Schritten. Bang Bang!

Fil Bo Riva, die ihren Ursprung in einem Soloprojekt rund um Filippo Bonamici fand, ist inzwischen eine Vierköpfige Band. 2016 brachten sie ihre erste EP "If You're Right, It's Alright" raus. Seitdem spielen sie auf ausverkauften Tourneen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Und wenn sie nicht gerade auf einer Bühne stehen, nehmen sie im Studio ihr erstes Album auf. Für das gab es letztes Jahr auch schon das erste Appetit-Häppchen. Mit "Head Sonata (Love Control)" schlagen die Musiker einen etwas anderen Weg ein. Diesmal wirds etwas schneller, etwas mitreißender, etwas mehr Pop.  Aber die unverkennbare Fil Bo Riva-Melancholie ist am Anfang und Ende des Songs nicht zu missen.

Wer jetzt Lust bekommen hat, Fil Bo Riva live zu sehen, aber keine Karte für Leipzig hat, muss nicht traurig sein. Für das Konzert in Jena am 17.05 sind noch Karten erhältlich. Die Reise lohnt sich!

 

Kommentieren

Lena Jansen
12.04.2018 - 15:52
  Kultur

Fil Bo Riva Tour N.3:

20.04: Musikbunker, Aachen

21.04: Hafen 2, Offenbach/Main

22.04: Mergener Hof, Trier

29.04: Freiheiz, München

01.05: Flex, Wien

02.05: Z-Bau, Nürnberg

03.05: UT Connewitz, Leipzig

12.05: Kulturzentrum Lagerhaus, Bremen

14.05: Mojo Club, Hamburg

15.05: Helgas Stadtpalast, Rostock

17.05: Kassablanca Gleis 1, Jena

18.05: Festsaal Kreuzberg, Berlin

19.05: Musikzentrum, Hannover

20.05: Zeche Carl, Essen