Comicrezension

Berichte aus Japan

Der italienische Comicautor Igort schreibt in zwei Teilen von "Berichte aus Japan" über seine Zeit in der Mangaindustrie und seine Begeisterung für Japan. Diese Begeisterung ist aber leider nicht ansteckend.
"Berichte aus Japan" von Igort
"Berichte aus Japan" von Igort

Igort, eigentlich Igor Tuveri, war in den 90er Jahren der erste westliche Comicautor, der in der japanischen Mangaindustrie arbeiten durfte. Aus dieser Erfahrung und einer Vielzahl von Reisen in das Land der aufgehenden Sonne speist er seine Berichte aus Japan. In seiner langen Karriere hat Igort schon mehr als 30 Comics, viele davon auch preisgekrönt, herausgebracht. So wurde sein Comic "5 ist die perfekte Zahl" auf der Frankfurter Buchmesse zum Comic des Jahres gekürt. Dafür fehlt es leider bei den beiden Teilen von "Berichte aus Japan" an einer Geschichte, die die Anekdoten eines schwärmenden Autors zusammenhält.

Warum sein neues Werk jedoch enttäuschend ist, könnt ihr in der ausführlichen Videorezension sehen:

 

Kommentieren

Moritz Lünenborg
09.01.2019 - 11:49
  Kultur

Kurz und Knapp:

Was? Berichte aus Japan

Wer? Igort

Veröffentlichung?

Berichte aus Japan 1: Eine Reise ins Reich der Zeichen - November 2016

Berichte aus Japan 2: Ein Zeichner auf Wanderschaft - November 2018

Preis? jeweils 24 Euro