Bildung im Gefängnis

Breites Angebot, wenig Nutzung

Bildung ist ein Privileg, auch in den sächsischen Gefängnissen. Das Angebot dort wird aber nur von einem Viertel der Häftlinge genutzt. Und das obwohl beispielsweise die Zahl an Verurteilten ohne Schulabschluss steigt.
Die JVA Leipzig
Die JVA Leipzig bietet diverse Bildungsanbote an.

Die Möglichkeiten, die ein sächsischer Häftling zur Weiterbildung hat, sind vielfältig. Grundsätzlich gibt es drei Bildungswege. Zum einen können die Häftlinge unvollendete Schulabschlüsse abschließen oder komplett nachholen, zum anderen berufliche Aus- oder Weiterbildungen in Anspruch nehmen. Aber auch die kulturelle Bildung wird den Insassen in ihrer Freizeit ermöglicht.

Sie sind allerdings nicht dazu verpflichtet, diese Weiterbildungen anzunehmen. Das Strafvollzugsgesetz sieht lediglich vor, dass die Verurteilten in der Pflicht sind zu arbeiten. Die drei Weiterbildungswege stehen ihnen nur zusätzlich oder alternativ zur Verfügung.

Wege zur Resozialisierung

Der zweite Absatz des Strafvollzugsgesetzes sieht vor, dafür zu sorgen, dass die Häftlinge nach ihrem Gefängnisaufenthalt wieder in die Gesellschaft eingegliedert werden. Eine Resozialisierung soll bereits während der Haftstrafe erfolgen, zum Teil über die Arbeit und Ausbildung, zum Teil in der Freizeit.

Die Auswahl an Ausbildungen beschränkt sich hauptsächlich auf handwerkliche Berufe wie Maler, Maurer oder Koch. In Dresden gibt es im Rahmen der Ausbildungen eine Kooperation mit einem Bäckerverband. Diese besteht darin, dass erfolgreiche Absolventen einer Bäckerausbildung direkt in den Betrieb übernommen werden können. In puncto Freizeit können die Insassen diese nach ihren Interessen frei gestalten. Es werden zum Beispiel sportliche Aktivitäten, Kunstgruppen und Anti-Gewalttrainings angeboten. Landesjustizminister Sebastian Gemkow betont, wie wichtig die Bildungsmöglichkeiten für die Häftlinge sind:

Bildung mindert nicht nur allein das Rückfallrisiko, Bildung eröffnet auch neue Perspektiven für einen guten Start in die Zukunft.

Sebastian Gemkow, Landesjustizminister 

Die Informationen über die Bildungsmöglichkeiten der sächsischen Häftlinge können Sie im Studiogespräch zwischen mephisto 97.6-Redakteur Philip Fiedler und Moderatorin Lisa Tuttlies nachhören:

Ein Studiogespräch von Philip Fiedler.
1207 Ausbildung Gefangene
 

Kommentieren

Hendrik Zimny
13.07.2017 - 10:40