Feuerwehr Leipzig

Brandneues Feuerwehr-Ausbildungszentrum

Das feuerwehrtechnische Ausbildungszentrum (FTAZ) in Großzschocher wurde nach fast sechs Jahren Bauzeit eingeweiht. Grund des Baus war es, Leipzigern eine nähere Ausbildungsstätte als Halle zu bieten.
Einweihung des feuerwehrtechnischen Ausbildungszentrums

Bis jetzt mussten Leipziger Feuerwehr-Auszubildende für ihr Training immer nach Halle fahren. Das ändert sich jetzt mit der Eröffnung des lang erwarteten feuerwehrtechnischen Ausbildungszentrums (FTAZ) in Großzschocher.

Alles drin

Das Gelände ist so groß wie fünf Fußballfelder und bietet alles, was während der Feuerwehrausbildung oder Weiterbildung von Bedeutung sein könnte. Neben Seminarräumen und Büros gibt es auch eine Schlauchpflegeanlage, einen Übungsturm, eine Übungsgleisanlage und einen Brand-Simulations-Container.

Ein großes Projekt

Der Grundstein des Ausbildungszentrums wurde Mai 2013 gelegt. Insgesamt betrug die Bauzeit mehr als fünf ein halb Jahre. Fast 21 Millionen Euro wurden für den Feuerwehr-Komplex in der Gerhard-Ellrodt-Straße ausgegeben.

Das neue Ausbildungszentrum soll allerdings nicht nur von der Feuerwehr verwendet werden. Es steht auch dem Katastrophenschutz und Hilfsorganisationen für Trainingszwecke zur Verfügung.

 

Den Beitrag zum Nachhören finden Sie hier:

Ein Beitrag von Alexander Wermter über die Einweihung des feuerwehrtechnischen Ausbildungszentrums
Einweihung des feuerwehrtechnischen Ausbildungszentrums

 

 

Kommentieren

Daniel Griffioen
26.09.2018 - 18:39