Internationales Leben in Leipzig

Bonjour Leipzig!

Zu Gast im Institut Français: Was denken Franzosen in Leipzig über die anstehende Stichwahl in Frankreich? Und was würde sich in Leipzig verändern, wenn die anti-europäische Marine Le Pen zur Präsidentin gewählt wird?
Frankreich, Institut Francais
Lockere Atmosphäre beim Apéro Tandem

Das Institut Français ist - vergleichbar mit dem Goethe Institut - eine Kultureinrichtung Frankreichs zur Repräsentation der französischen und frankofonen Kultur im Ausland. Neben vielen verschiedenen kulturellen Veranstaltungen wie Lesungen und  Ausstellungen, werden am Institut vor allem Sprachkurse angeboten. Ziel ist der Austausch und der Dialog zwischen Menschen, die sich für die französische Sprache und Kultur interessieren.

Einmal im Monat findet im Institut der Apéro Tandem statt. Zu diesem Tandem Abend treffen sich die Leute, um in lockerer Atmosphäre und bei einem Glas Wein französisch und deutsch zu lernen. Heute ist besonders ein Thema sehr präsent: die Wahl in Frankreich und die anstehende Stichwahl.

Die deutschen Besucher sind interessiert daran, wie in Frankreich die Stimmung ist, wie die Chancen stehen, wer denn nun das "bessere" Staatsoberhaupt wäre. Die meisten der französischen Besucher sind bedient und ratlos. Weder Emmanuel Macron noch Marine Le Pen seien wählbar.

Ich kann nicht für Le Pen wählen, aber ich kann auch nicht für Macron wählen. Das ist nicht möglich.

Laureline, Besucherin beim Apéro Tandem

Nur in einem Punkt sind sich alle einig: Dass Le Pens Außenpolitik die europäische Idee und Einheit fundamental gefährden würde.

Für Leipzig würde sich nichts verändern

Der Leiter des Institut Français in Leipzig, Jean-Christophe Tailpied, denkt nicht, dass sich bei einem Wahlerfolg Le Pens seine Arbeit verändern würde. Der kulturelle Austausch würde nicht unter der isolationistischen Haltung der potenziellen Präsidentin leiden. Im Gegenteil ist Tailpied überzeugt, dass sich Le Pen für eine starke Vertretung der französischen Kultur im Ausland starkmachen würde.

Auch aufseiten der Stadt Leipzig macht man sich seine Gedanken über die anstehende Wahl. Schließlich arbeitet die Stadt eng mit französischen Kultureinrichtungen wie dem Institut Français und mit der Partnerstadt Lyon zusammen. Dennoch ist man der Meinung, dass die Wahl keinen großen Einfluss auf diese lokale und lokal-gepflegte Form des Austauschs hätte.

mephisto 97.6 Redakteur Felix Krause war beim Apéro Tandem im Institut Français und ist mit den Leuten ins Gespräch gekommen:

Institut Francais
 

Kommentieren

Die Website des Institut Français finden Sie hier.