Passantenzahlen in Leipzig

Bleiben Leipzig die Passanten aus?

Im Vergleich zum vergangenen Jahr sind 2017 die Passantenzahlen leicht zurückgegangen. Doch wenn man auf die letzten fünf Jahre zurückschaut, dann war 2016 eine positive Ausnahme – und die hatte ihren Grund.
Die Petersstraße in Leipzig
Die Petersstraße in Leipzig

Immer mehr Menschen tätigen ihren Einkauf online. Das ist praktisch, denn so kann man ganz bequem von zu Hause shoppen. Doch das führt dazu, dass weniger Passanten in die Innenstädte gehen. Jedes Jahr an einem Tag im Juni (2017: Samstag, den 10. Juni) erhebt der Immobilienvermittler BNP Paribas Real Estate Deutschland in deutschen Großstädten Passantenzahlen.

Der Grund für den Rückgang

Um eine repräsentative Studie zu erstellen, wird jedes Jahr der gleiche Standort gewählt. Dabei wird gezählt wie viele Passanten in einer Stunde an diesem Punkt vorbeischlendern. In Leipzig ist das beispielsweise die Petersstraße. Im Jahr 2016 gingen da in einer Stunde 6.500 Passanten entlang. Am 10. Juni 2017 waren es nur 6.050 Personen. Der Grund:  2016 wurde während der Zählung das Leipziger Stadtfest veranstaltet. Doch 2017 gab es zu der Zählung kein besucheranziehendes Ereignis. Deswegen sind es nun 450 Menschen weniger.

Stefan Sachse, Leiter der BNP Paribas Real Estate Niederlassung Leipzig, spricht bei den Zahlen aus 2016 von einem "Einmaleffekt". Wenn man allerdings die Zahlen der letzten fünf Jahre analysiert, kann Stefan Sachse sagen:  

Unsere Einschätzung ist: über die letzten fünf Jahre konnten wir eine zehn prozentige Steigerung der Passantenfrequenz in Leipzig […] analysieren und können steigende, statt abnehmende Zahlen […] benennen.

Und die Einkaufsstraße lebt doch

Unabhängig von den Passantenzahlen des BNP Paribas müssen die Läden in den Einkaufsstraßen eine schwierige Zeit durchstehen. Denn der Onlinehandel nimmt bekanntermaßen massiven Einfluss auf das Kaufverhalten der Menschen. Stefan Sachse erklärt, dass in den letzten Jahren viele neue Flächen auf den Gewerbemietmarkt beispielsweise durch die Eröffnung der Höfe am Brühl gekommen wären. Dies hätte erst einmal verarbeitet werden müssen. Doch mittlerweile scheint diese Phase überwunden zu sein, denn immer mehr Marken und Labels lassen sich in Leipzig nieder. So zum Beispiel das französische Modelabel Lacoste oder das Augustiner Brauhaus. Dieses hat sich an der Nordseite des Marktplatzes eine Fläche von 1400 qm gesichert.

Augustiner-Brauhaus im Bau
Hier entsteht ein Augustiner-Brauhaus auf 1400 Quadratmetern.

Hier entsteht ein Augustiner-Brauhaus auf 1400 Quadratmetern.

Dadurch bildet sich in der Leipziger Innenstadt eine Vielfalt, die dann auch wieder mehr Passanten anzieht. Neue Läden und mehr Besucher beleben sich damit gegenseitig.

Leipzig im sächsischen Vergleich

Doch wie schneidet Leipzig im Vergleich zu anderen Städten ab? In diesem Fall soll der Blick vor allem nach Dresden gehen. Dort wurden ebenfalls am 10. Juni 2017 in der Prager Straße 7.412 Passanten gezählt. Das bedeutet in Dresden gab es 1.362 mehr Menschen als in der Leipziger Petersstraße. Die Dresdner City scheint dadurch attraktiver zu sein. Stefan Sachse erläutert warum das zu kurz gedacht ist. Er sagt, dass beide Städte ihre Reize und auch ihre Kundschaft hätten. Allerdings gibt es in Dresden nur eine Haupteinkaufsstraße, durch die alle potenziellen Kunden laufen müssten. In Leipzig verteilten sich die möglichen Käufer auf mehrere Einkaufsstraßen wie die Grimmaische und Petersstraße aber auch auf die Hainstraße und den Markt.

Dadurch kommt es […] nicht an einer Stelle zu einer immensen Ballung […] wie das in Dresden der Fall wäre, sondern in Leipzig […] gibt es mehrere Punkte an denen eine konstante Passentenfrequenz vorhanden ist.

 

Stefan Sachse, Leiter der BNP Paribas Real Estate Niederlassung Leipzig

Weitere Informationen zum Thema erfahren Sie im Studiogespräch von Moderatorin Lisa Tuttlies und Redakteur Magnus Raab:

mephisto 97.6 Redakteur Magnus Raab im Gespräch mit Moderatorin Lisa Tuttlies
2209 Passantenrückgang
 

Kommentieren

Corinna Thamm
22.09.2017 - 19:51