Comicrezension

"Blast" | Leben auf der Straße

Ein Mann sitzt bei der Polizei, er steht unter Mordverdacht. Sein bürgerliches Leben hat er aufgegeben und ist jahrelang übers Land gezogen, um einem überwältigenden Gefühl nachzujagen, dem Blast. Eine Geschichte die nachhaltig berührt.
Polza Mancini erlebt einen Blast
Polza Mancini erlebt einen Blast

Auf 800 Seiten und in vier Bänden erzählt Manu Larcenet die Geschichte seines Antihelden der im Wald und in Fabrikhallen schläft. "Blast" ist das Comichighlight des Jahrzehnts weil der Protagonist beim Lesen so wichtig wird wie ein alter Freund.

 

Die Videorezension zu allen vier Bänden gibt es hier:

 

Kommentieren

Moritz Lünenborg
15.11.2018 - 14:10
  Kultur