Gamecheck: Lego City Undercover

Auge um Auge, Stein um Stein!

Lego City Undercover wurde schon vor ein paar Jahren für die Wii U veröffentlicht. Jetzt fliegen die Steine mit überarbeiteter Grafik auch auf der Playstation 4, Xbox One und der Nintendo Switch durch den Bildschrim.
Lego City Undercover: Verbrecherfoto
Nach der Festnahme folgen Fotos.

Der Polizist Chase McCain kehrt auf Bitten der Bürgermeisterin nach mehreren Jahren in seine Heimatstadt Lego City zurück. Kaum in der Stadt angekommen, wird er auch gleich von ihr in Empfang genommen, allerdings mit einer beunruhigenden Nachricht: Sein Erzrivale, der größte Verbrecher aller Zeiten - Rex Fury, ist aus dem örtlichen Gefängnis ausgebrochen und auf der Flucht. McCain selbst war es, der Fury nach einer langen Jagd vor einigen Jahren dingfest gemacht hat.

Nach diesem Tag war nichts mehr, wie es war. McCains Vorgesetzter heimste den ganzen Ruhm für den Fall ein und seine geliebte Freundin Natalia geriet in Gefahr, weil sie gegen Fury aussagen musste. Aus diesem Grund wurde sie ins Zeugenschutzprogramm aufgenommen und musste ihr altes Leben hinter sich lassen, was sie Chase bis heute nicht verzeihen kann. Doch als ob das alles nicht schon genug wäre, wird die Stadt von einer Welle der Kriminalität überrannt. Jetzt liegt es an Chase die Stadt von den Kriminellen zu säubern, seine große Liebe wieder für sich zu erobern und Rex Fury zu finden, um ihn erneut hinter schwedische Gardinen zu bringen.

Lego City Undercover
Ein Cop beim Einsatz

Das Spiel

Das Spiel bietet genau wie andere Teile der Lego-Reihe eine große offene Welt, die den Spieler zum Erkunden einlädt. Zum Anfang stehen einem leider noch nicht alle Bereiche zur Verfügung. Sie werden aber im Laufe der Handlung für den Spieler begehbar. So muss man für Chase McCain erst verschiedene Kostüme freischalten, die ihm gleichzeitig auch bestimmte Fähigkeiten verleihen. Als Verbrecher mit Maske verkleidet, kann er z. B. mit einer Brechstange versperrte Eingänge aufbrechen, um andere Areale der Stadt zu erkunden. Erst durch den Bau einer Fähre kann man im Laufe des Spiels die weitere Inseln entdecken.

Wie bei einem Legobaukasten setzt sich so die Welt nach und nach zusammen und führt den Spieler mit nützlichen Hinweisen und abwechslungsreichen Aufgaben durch das Spiel. Dabei bleibt Lego City Undercover stets fair und der Frustfaktor ist niedrig.

Lego City Undercover: Party auf de Straße
Verbrecherparty und Feuerwehr

Neben der Hauptmission stehen dem Spieler auch unzählige Nebenmissionen und Minispiele zur Verfügung, die überall in der City verstreut sind. Durch diese Missionen werden verschiedene Charaktere, Fahrzeuge und besondere Legosteine freigespielt. Diese Legosteine muss man sammeln und wenn man eine bestimmte Menge zusammen hat, ermöglichen sie einem das Freischalten von speziellen Gebäuden oder Fahrzeugen.

Lego City Undercover: fliegendes Auto
Nur fliegen ist schöner

Stadt wirkt dank seiner vielen Bewohner sehr lebendig. Überall herrscht reges Treiben und an jeder Ecke gibt es etwas zu sehen. Und hier zeigt sich auch die große Stärke der Legotitel - der Humor. Lego City Undercover ist gespickt mit großartigen Witzen und Anspielungen an Filme und andere Spiele und nimmt sich dabei auch selbst nicht so ernst.

 

 

 

Fazit

Bei Lego City Undercover ist vom Kind bis zum Erwachsenen wirklich für jeden etwas dabei. Das Spiel hat keine anspruchsvolle Steuerung oder gar ein komplexes Kampfsystem. Es überzeugt mit seinem Gesamtpaket und den Möglichkeiten, die es dem Spieler bietet. Man hat Jump 'n' Run-Action, aber auch knifflige Rätsel.

Das Spiel rühmt sich mit sehr sympathischen Charakteren, viel Humor und einer scheinbar grenzenlosen Welt in der man so gut wie alles in seine Einzelteile zerlegen kann. Das Ganze ist gepaart mit einem Couch-Coop-Modus, in dem man gemeinsam mit einem weiteren Mitspieler an einer Konsole spielen kann. Und was macht denn bitte mehr Spaß als mit einem Freund eine Stadt komplett aus Lego unsicher machen zu können.

Also auf die Steinchen, fertig, los!

 

Kommentieren

Norman Haase
17.05.2017 - 11:17
  Games

Datum der Erstveröffentlichung:
18. März 2013, neu aufgelegt für PS4, XBox One und Nintendo Switch am 6. April 2017
 
Genre:
Action-Adventure
 
Plattformen:
PlayStation 4
Wii U
Xbox One
Microsoft Windows
Nintendo Switch
 
Entwickler:
Traveller’s Tales, TT Fusion
 

Herausgeber:
Nintendo, Dreamcatcher Interactive, Warner Bros. Interactive Entertainment