GameTech: Lego Marvel Super Heroes 2

Auf diesen Steinen können Sie bauen!

In seinem neusten Action Adventure nimmt uns Lego mit zurück in das Marvel-Comic-Universum. Quietschbunte Schauplätze, lustig überzeichnete Dialoge und eine gefühlte Billionen an spielbaren Figuren rufen. Ob das Spiel was taugt, erfahren Sie hier.
Spider-Man 2099
Die Spielzeughelden ziehen wieder los

Was bisher geschah...

Kaum eine andere Spielzeugherstellfirma hält sich so kontinuierlich in den Kinderzimmern von Jungen und Mädchen wie Lego. Da ist es nicht verwunderlich, dass die Firma haufenweise Lizenzen anderer beliebter Franchises eingekauft hat, um sich die Herzen ihrer Zielgruppe noch ein paar Jahre länger zu sichern. Ebensowenig verwundert es, dass Lego auch vor Jahren schon den Videospiele-Markt für sich entdeckt hat. Star Wars, Harry Potter, Batman und sogar Indiana Jones - sie alle bekamen mindestens ein Lego-Spiel spendiert. Diese wurden beliebter, als zunächst anzunehmen wäre. Das lag hauptsächlich daran, dass sie oft besser waren, als Spiele, die über Filmlizenzen produziert worden. Der bunte und kindlich alberne Stil kam zwar nicht bei allen an, doch letztendlich fanden die Spiele eine begeisterte Abnehmerschaft in allen Altersklassen.

Wieder ein Notfall. Sind die die Türen zur Kommandozentrale repariert, Tony? - Äh, ja. Natürlich.

Wasp und Iron Man

Nun ist das Marvel-Universum dran. Mal wieder. Denn neben "Lego Marvel Super Heroes" und "Lego Marvel´s Avengers" ist "Lego Marvel Super Heroes 2" nun schon das dritte Spiel der Lego Marvel Reihe.

Story

Es gibt Tage, an denen die Türen zur Kommandozentrale einfach nicht aufgehen wollen. Es gibt Tage, an denen der Lift auf den Berg einfach nicht anspringt. Und es gibt Tage, an denen ein durchgeknallter Zeitreisender Manhattan klaut und mit anderen Schauplätzen aus verschiedensten Epochen zusammensperrt.

Für die Figuren von Marvel sind all diese Tage nun gekommen. Aus den Tiefen des Weltalls kommt der zeitmanipulierende Eroberer Kang und schickt sich an, nicht nur die Erde der Gegenwart, sondern aller Epochen zu erobern.

Es gibt keine größere Befriedigung als die eines Triumphes, errungen auf dem Schlachtfeld. Lächerliche Ameisen. Sie sind keine Gefahr.

Kang der Eroberer

Dabei stehen ihm zahllose Superschurkenlakaien zur Verfügung. Diese reichen von der Organisation Hydra über die Sinister Six bis hin zu Modok. Gemeinsam erschaffen sie Chronopolis, eine große Stadt, in der Fragmente der Erde aus verschiedenen Epochen zusammengepfercht sind. Die Lego-Heroes müssen nun zwischen den verschiedenen Epochen hin- und herreisen, um Kang zu besiegen und den Zeitsrom wieder ins Lot zu bringen.

Grafik

Legotypisch präsentiert "Lego Marvel Super Heroes 2" hier eine knallbunte Palette an grellen Farben und leuchtenden Animationen. Doch trotz der texturarmen Figuren, hat die Grafik der Spiele einen kleinen, doch merklichen Schritt nach vorn gemacht. Die Lichtverhältnisse sind etwas natürlicher, die Umgebungen sehen etwas detailreicher aus und die Bewegungen der Lego-Figuren werden denen normaler Animationsfiguren immer ähnlicher. Die Welt besteht aus einer Mischung aus Lego-Bauten und vergleichsweise realistischen Umgebungen, in die erstere eingebettet sind. Die verschiedenen Stile gehen nathtlos ineinander über und ergänzen sich. Neulinge brauchen dennoch vieleicht eine kurze Eingewöhnungszeit.

Das Tremendous Trio gegen die Bridge of Anarchy. Das wäre eine geniale FanFiction. - Bringen wir die Zivilisten in Sicherheit. Teamnamen dann später.

Ms. Marvel und Spider-Man

Gameplay

Als Spielender kämpft man sich von Level zu Level. In gewohnter Sidescroller- Kameraperspektive prügelt man sich durch Gegner, löst Rätsel und sammelt wichtige Objekte ein. Meistens stehen einem dazu zwei bis fünf unterschiedliche Spielfiguren zur Verfügung, zwischen denen man jederzeit wechseln kann. Das funktioniert manchmal aber eher schlecht als recht, da die Automatik manchmal dazu neigt, nur zwischen zwei Figuren hin- und herzuschalten.

Das Kampfsystem besteht nur aus ein paar wenigen Knöpfen und die Scharmützel sind auch durch wildes Herumdrücken gut zu bewältigen. Sogar Kombo-Angriffe lassen sich wie zufällig auslösen. Eine große Herausforderung bietet "Lego Marvel Super Heroes 2" nicht. Selbst wenn eine der Figuren im Kampf fällt, taucht sie nur Sekunden später gesund und munter wieder auf.

Auch die Rätsel sind sehr selbsterklärend und funktionieren eher als Fleißaufgaben. Meistens geht es darum, eine Maschine zum Laufen zu bringen, die der Fortschritt im Level benötigt. Was hierbei sehr gut gelungen ist, ist der Einsatz der Spezialfähigkeiten der einzelnen Figuren. Diese sind sehr individuell und passen zum jeweiligen Kräfteset. Beispielsweise kann ein Aufzug nur aktiviert werden, indem Doctor Strange die Zeit zurückdreht oder eine Schlucht lässt sich nur durch Spider-Mans Netze überwinden.

Na also. Seht ihr? Auch ich kann etwas beitragen.

Spider-Man

Die Level sind sehr detailverliebt gestaltet und für sich stets einzigartig. Die Palette reicht von Wüstenlandschaften über fremde Planeten, Zukunftsstädte und Dschungel bis hin zu Unterwasserwelten. Wenn man sich gerade nicht in einem Level befindet, kann man sich frei in Chronopolis bewegen. Anfangs nur eine Ansammlung unzusammenhängender Fragmente, später dann eine große Stadt, die abwechslungsreicher nicht sein könnte und zum stundenlangen Erkunden einlädt. Das alte Ägypten, New York, Asgard, eisige Berge - die Auswahl ist groß.

Ebenso verhält es sich mit den spielbaren Superheroes und Villains. Über 300 gibt es in "Lego Marvel Super Heroes 2". Freischalten lassen sie sich mit den sogenanngten Studs, der Währung der Legospiele. Studs finden sich überall in der Legowelt. Einige liegen einfach herum, andere erhält man, indem man Lego-Objekte zerstört. Von ihnen kann man außerdem alternative Heroskins, Fahrzeuge und andere Zusatzinhalte freischalten.

Fazit

Auch bei seinem neuesten Spiel weicht Lego nicht von seiner Erfolgsformel ab. Rätsel, einfache Prügeleinlagen und sehr, sehr viel Slapstickhumor. Wem bisherige Lego-Spiele gefallen haben, der wird "Lego Marvel Super Heroes 2" auch mögen. Lego präsentiert ein kurzweiliges Adventure für Gelegenheitsgamer und Sammlende, das sich teilweise sogar noch flüssiger anfühlt als vorherige Titel. Man sollte zum Spielen eben ein Lego- oder Marvelfan sein. Am besten beides. Fans der Spiele sollten auf jeden Fall zugreifen.

Lebt wohl, edle Helden. Möge euer Helm und Schild euch beschützen und eure Magie euch helfen.

Captain Avalon

Den Beitrag zum Nachhören gibt es hier:

"GameTech: Lego Marvel Super Heroes 2" - eine Rezenzion von Johannes Bundemann

gesprochen von Johannes Bundemann

Ausschnitte: TT Games
 

GameTech- Review: Lego Marvel Super Heroes 2 - Johannes Bundemann

 

 

Kommentieren

Johannes Bundemann
08.03.2018 - 16:26
  Games