Forschung

Affen, die mit Steinen werfen

Leipziger Wissenschaftler haben in Westafrika Aufnahmen von Schimpansen gemacht, die mit Steinen auf Bäume werfen. Aus diesem merkwürdigem Verhalten lassen sich auch Rückschlüsse auf uns Menschen ziehen.
Schimpanse wirft einen Stein auf einen Baum.
Eine Kamerafalle filmt den Schimpansen dabei, wie er einen Steinbrocken auf einen Baum wirft.

Wissenschaftler des Leipziger Max-Planck-Instituts für evolutionäre Anthropologie haben Schimpansen dabei beobachtet, wie sie mit gesammelten Steinen auf Bäume werfen. Damit wollen sie auch Rückschlüsse auf den Menschen ziehen.

"Affen, die mit Steinen werfen" – ein Beitrag von Paul Michaelides
 

Im Rahmen des „Pan African Programme: the Cultured Chimpanzee“ untersuchen Leipziger Anthropologen seit 2010 das Verhalten von Schimpansen in Afrika. Dabei gelangen ihnen in Westafrika Aufnahmen von Schimpansen, die mit Steinen auf Bäume werfen und dabei laute Rufe ausstoßen. Die Steine hatten die Schimpansen zuvor neben oder in Bäumen angehäuft, die sie regelmäßig besuchten. Eine mögliche Erklärung für die Steinhaufen wäre, dass die Affen auf diese Weise wichtige Orte markieren. Ammie Kalan, Forscherin am Max-Planck-Institut, vergleicht das Phänomen mit prähistorischen menschlichen Ritualen:

Anhäufungen von Steinen werden genutzt, um für eine bestimmte Gruppe wichtige Orte zu markieren. Wir fragen uns also, ob sich die Markierungen an Orten befinden, die für die Schimpansen vielleicht wichtige Ressourcen oder Gebietsgrenzen markieren.

Ammie Kalan, Forscherin am Leipziger Max-Planck-Institut

Es bleibt aber die Frage offen, warum die Affen die Steine werfen. Schimpansen benutzen oft Stöcke und Steine, um an Nahrung, wie Termiten, Honig und Nüsse zu gelangen. Aber das ist nicht der Fall, wenn sie brüllend einen Stein auf einen Baum werfen.

Bei diesem Verhalten ist die Frage, was ist der unmittelbare Nutzen?

Hjalmar Kühl, Forscher am Leipziger Max-Planck-Institut

Wofür das Werfen und Rufen steht, wenn nicht zur Nahrungsbeschaffung, ist also noch unklar. Möglicherweise diene es der Kommunikation innerhalb der Gruppe, denken die Forscher. Sie erhoffen sich aus der weiteren Untersuchung des Verhaltens, Erkenntnisse über die evolutionäre Entwicklung von Verhaltensunterschieden bei Schimpansen zu gewinnen. Und schließlich könnten sie durch das Forschungsprojekt einiges über die Entwicklung und Herausbildung unseres eigenen Verhaltens erfahren. Denn die Schimpansen sind immerhin unsere nächsten lebenden Verwandten.

 
 

Kommentieren