Nachrichten

Montag, 27. Februar 2017

Mo 27.02.

Die Meldungen von 19:00 Uhr zum Nachhören

Mo 27.02.

Mehr Geld für Mitarbeiter der Stadtwerke

Mitarbeiter der Stadtwerke Leipzig bekommen mehr Geld. Wie die Gewerkschaft Verdi mitteilte, einigten sich die Parteien der ostdeutschen Energiewirtschaft auf einen neuen Tarif. Er gilt für etwa 40.000 Beschäftigte in den neuen Bundesländern. Vom ersten März an bekommen sie 2,5 Prozent mehr Lohn. Auch die Löhne der Auszubildenden steigen an. Die Tarifverhandlungen zwischen der Gewerkschaft und dem Arbeitgeberverband der Energieunternehmen hatten Ende Januar begonnen. Ursprünglich hatte Verdi fünf Prozent mehr Lohn gefordert.

Veröffentlicht: 27.02.2017 - 18:32
Mini vielleicht bald aus Leipzig

Der Autohersteller BMW erwägt Leipzig als neuen Standort für die Mini-Produktion. Nach Informationen des Handelsblatts und der dpa soll die geplante Produktion des Elektro-Minis von Großbritannien auf das europäische Festland verlegt werden. Neben Leipzig sind auch Regensburg oder die Niederlande als neue Standorte im Gespräch. Als Grund nannte das Unternehmen die drohenden Veränderungen durch den Brexit. Eine Entscheidung soll im Laufe des Jahres getroffen werden.

Veröffentlicht: 27.02.2017 - 18:27
Wohnbauprojekt am Lindenauer Hafen gestartet

Am Lindenauer Hafen ist ein neues Wohnbauprojekt begonnen worden. Das Gebiet an der Wasserverbindung zum Karl-Heine-Kanal ist das größte Kommunalbauvorhaben seit vielen Jahren. Laut Angaben der Stadt werden zunächst drei Häuser mit insgesamt 66 Wohnungen und zugehöriger Tiefgarage gebaut werden. Die Bauzeit soll etwa 20 Monate betragen. Bis 2020 sollen in dem Gebiet 500 Miet- und Eigentumswohnungen entstehen.

Veröffentlicht: 27.02.2017 - 18:23
Leipziger Wahrzeichen beschädigt

Am Morgen ist das Wahrzeichen der alten Leipziger Messe beschädigt worden. Nach Angaben der Polizei ist ein Müllauto mit einer Straßenbahn kollidiert und rammte anschließend das Doppel-M. Laut Polizei hat der Fahrer des Müllwagens beim Abbiegen die Tram der Linie 2 übersehen. Die folgende Kollision schleuderte das Auto dann in das alte Messewahrzeichen. Die Straßenbahn entgleiste und stellte sich quer zur Fahrbahn. Die Fahrer beider Fahrzeuge wurden mit Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert. Die Fahrgäste der Straßenbahn blieben jedoch unverletzt. Die Prager Straße wurde an der Unfallstelle komplett gesperrt. Die Höhe des entstandenen Sachschadens an Fahrzeugen und Messewahrzeichen ist bisher unklar.

Veröffentlicht: 27.02.2017 - 18:21
Sieg für RB-Leipzig und HCL-Handballdamen

RB Leipzig hat gestern mit 3:1 den 1. FC Köln besiegt. Somit liegen die Leipziger auf Tabellenplatz zwei. Die Tore für Leipzig schossen Emil Forsberg, Dominic Maroh und Timo Werner. Im Rahmen des Spiels fand eine große Unterstützeraktion unter dem Motto „sportliche Vielfalt für Leipzig“ statt. Insgesamt kamen so rund 20 000 Euro zusammen, die komplett auf das Unterstützerkonto der Handballdamen des HCL gingen. Ebenfalls am Sonntag holte sich der HCL den Sieg in Blomberg. Das 31:25 gegen die HSG Blomberg-Lippe ist für das Team bereits der fünfte Sieg in Folge. Dabei konnte jede Leipziger Feldspielerin mindestens 2 Tore zum verdienten Sieg beitragen.

Veröffentlicht: 27.02.2017 - 10:40
Leipziger Auwald wird geflutet

Heute beginnt die gezielte Flutung des südlichen Leipziger Auwalds. Laut Berichten der LVZ wird für die nächsten 14 Tage eine knapp fünf Hektar große Fläche geflutet. Das Vorhaben ist Teil des Langzeitprojekts „Paußnitzflutung“ und soll die biologische Vielfalt im Leipziger Auwald fördern. Bei dem Verfahren wird das Obere Paußnitzsiel geschlossen. Dadurch wird das Naturschutzgebiet „Elster- und Pleiße-Auwald“ geflutet. Der Stadt zufolge soll sich das Projekt positiv auf die auenwaldtypische Tier- und Pflanzenwelt auswirken.

Veröffentlicht: 27.02.2017 - 10:37
Mehr als 10 000 Leipziger bei Rosenmontagsumzug

Am Sonntag sahen sich mehr als 10.000 Menschen den Rosensonntagsumzug an. Laut Förderkomitee des Leipziger Karnevals war das diesjährige Motto des Umzuges „Wir fürchten weder Amt noch Schimmel und feiern trotzdem unter freiem Himmel“. An dem Umzug nahmen 28 Festwagen teil. Den Preis des „Goldenen Wagenrads“ für den schönsten Wagen erhielten die Studenten der medizinischen Fakultät und der Tierveterinäre. Sie fuhren auf einem Bagger mit einem selbst gebastelten Kuhkopf.

Veröffentlicht: 27.02.2017 - 10:35
Deutscher Musikwettbewerb beginnt

Der Deutsche Musikwettbewerb für Klassiknachwuchs findet erstmals in Leipzig statt. Wie der Veranstalter mitteilte, nehmen rund 200 Nachwuchskünstler teil. Die Wettbewerbsrunden werden bis zum 9. März an der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ ausgetragen. Das Besondere dieses Jahr: Die Teilnehmer können in der dritten Runde selbst künstlerische Schwerpunkte setzen. Bewertet werden sie von einer 36-köpfigen Jury. Auf die Gewinner warten am Ende Geldpreise und Fördermaßnahmen, die Vermittlung von Preisträgerkonzerten oder die Produktion einer Debüt-CD. Es ist die 43. Ausgabe des Deutschen Musikwettbewerbes.

Veröffentlicht: 27.02.2017 - 10:33
Fehlkalkulationen bei SAB-Neubau

Der Neubau der Sächsischen Aufbaubank in Leipzig hat mit Fehlkalkulationen zu kämpfen. Für den SAB-Neubau gibt es noch immer keine Baugenehmigung. Dies geht aus einer kleinen Anfrage der Grünen-Landtagsfraktion hervor. Außerdem rechnet der Freistaat mit einer Verdopplung der Kosten auf jetzt 110 Millionen Euro, ohne Umzugskosten. Mit der Einhaltung des geplanten Zeitplans sei nicht zu rechnen, kritisiert der baupolitische Sprecher der Grünen Wolfram Günther. Ursprünglich war der Baustart für 2015 angelegt. Die Bauzeiten belaufen sich auf mindestens zweieinhalb Jahre.

Veröffentlicht: 27.02.2017 - 10:31
SPD-Kanzlerkandidat in Leipzig

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hat in Leipzig erneut zur Einigkeit in der Gesellschaft aufgerufen. Während einer Rede im Kunstkraftwerk appellierte Schulz an die Menschen in Deutschland. Man brauche neuen Mut und müsse gemeinsam die Ärmel hochkrempeln um die Gräben zu überwinden, die sich in der Gesellschaft auftäten. Er wolle das Vertrauen der Bevölkerung in die Sozialdemokraten zurückbringen. Während der Rede hob Schulz auch die Geschichtsträchtigkeit Leipzigs hervor. Der Mut der Männer und Frauen, die hier auf die Straße gegangen seien, mit ihrem Körper und ihrem Leben und nichts anderem als sich selbst, sich der Diktatur in den Weg gestellt haben. Der Mut dieser Leipziger sei ein historisches Vermächtnis an die Bundesrepublik Deutschland und er sei den Leipzigern dafür dankbar. So Martin Schulz. Die Meinungen zu Schulz im Publikum waren eher positiv. Viele waren von ihm überzeugt. Nur wenige hätten sich zwar mit seinen Ansichten identifizieren können, der Stimmzettel wäre deswegen noch lange nicht ausgefüllt.

Veröffentlicht: 27.02.2017 - 10:28

Februar 2017

  •  
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
 
 
 
 
 

Meldungen für Leipzig

Eigenständig recherchiert, mit kritischer Haltung und lokalem Fokus: Die mephisto 97.6-Nachrichten informieren über alle wichtigen und interessanten Themen aus dem Großraum Leipzig.
Im Radio: Montag bis Freitag um 10, 11, 18 und 19 Uhr.

Ressortleitung

Claudia Peißig, Bastian Lohrenz und Isabell Bergner
Claudia Peißig, Bastian Lohrenz und Isabell Bergner

Telefon: 0341 - 97 37 954
Fax: 0341 - 97 37 999
news@mephisto976.de

Redaktionelle Mitarbeit

Willst Du Nachrichten recherchieren, schreiben und vor dem Mikro präsentieren? Wir freuen uns über Interessenten und treffen uns zur Redaktionskonferenz dienstags um 19.30 Uhr (Weg zu uns).