DOK 2019

LANDRETTER: Eine Langzeitbeobachtung

Was haben eine Bäuerin, die sich im EU-Parlament engagiert, ein Astronom und eine sächsische Bürgermeisterin gemeinsam? Auf den ersten Blick vielleicht nicht viel. Regisseurin Gesa Hollerbach beweist mit ihrem Film "Landretter" das Gegenteil.
mephisto 97.6 Moderatorin Sophia Spyropoulos mit Regisseurin Gesa Hollerbach.
mephisto 97.6 Moderatorin Sophia Spyropoulos mit Regisseurin Gesa Hollerbach.

Bäuerin Maria Heubuch, Astronom Dr. Günther Wuchterl und Bürgermeisterin Karin Berndt haben ein gemeinsames Anliegen: Sie wollen ihre Heimat retten. Heubuch will nicht länger dabei zusehen, wie Ackerland immer teurer wird, und zieht ins EU-Parlament. Astronom Wuchterl setzt sich dafür ein, dass die Sternenlicht-Oase Großmugl zum UNESCO-Weltkulturerbe wird. Und Bürgermeisterin Karin Berndt kämpft für ihr Dorf, das immer weiter schrumpft. Kurzum: Sie sind "Landretter".

Im Interview spricht Regisseurin Gesa Hollerbach über den Film, die Dreharbeiten und ihren eigenen Bezug zum Land:

Moderatorin Sophia Spyropoulos im Gespräch mit Regisseurin Gesa Hollerbach. 
 

Kommentieren