1995-2015: mephisto 97.6 ist 20!

 

Vor nun mehr als 20 Jahren ging mephisto 97.6 zum ersten Mal auf Sendung – und das wurde gebührend gefeiert! Mit Sondersendungen, einem Festakt, einer großen Geburtstagsfeier und einer Tagung zur Qualität der journalistischen Ausbildung. Ohne zahlreiche Unterstützer und Helfer wäre das nicht möglich gewesen. Wir bedanken uns bei all denjenigen, die unseren Geburtstag organisiert, gestaltet oder finanziell unterstützt haben.

So wurde es rund 130 Jungjournalisten ermöglicht, im Rahmen der Tagung "Reporterzukunft | Zukunftsreporter" mehr zur Qualität in der Journalistenausbildung erfahren.

 

Bei dem großen Festakt konnten wir die 20 Jahre mephisto 97.6 zusammen mit vielen ehemaligen und aktuellen "mephistos" sowie Leipziger Politikern und Medienakteuren im Stil eine Live-Radioshow feiern.

 

 

Und natürlich Danke an jeden einzelnen Redakteur der vergangenen 20 Jahre! Ihr habt mephisto 97.6 zu einem einzigartigen Projekt gemacht und tut es immer noch.

 

______________________________________________________________

 

Verschiedene Menschen, verschiedene Gedanken zu mephisto 97.6

mephisto 97.6 ist Kult

Was eine Hand voll Radio-Enthusiasten mit nur ein paar dunklen Kellerräumen anstellen können, zeigte sich vor 20 Jahren unter dem alten Seminargebäude der Uni. Es gab da diese Vision: Ein unabhängiges, alternatives Radio. Vielleicht war auch alles nur im Rausch der Wende möglich, aber warum es geklappt hat, ist eigentlich egal: Im September 1994 hielt mephisto 97.6 die Sendelizenz in Händen. Auf der eigenen UKW-Frequenz 97,6 durften die Studenten also senden und mussten so viel mehr sein als nur ein Campus-Funk. mephisto 97.6 wurde ein Lokalradio, ein Ausbildungsender und letztlich ein Zuhause für mittlerweile mehr als tausend Radiobegeisterte und Nachwuchsjournalisten.

Aber das greift den Dingen vor: Denn bevor mephisto 97.6 überhaupt zum ersten Mal auf Sendung gehen konnte, mussten Konzepte entwickelt werden. Manche wurden wieder verworfen, andere Einfälle wurden zu Ideen und die Ideen zu konkreten Vorstellungen. Es wurde gefeilt, gebastelt und gebaut. Dann erst war es soweit: Am 31. Mai 1995 um 18 Uhr ging mephisto 97.6 zum ersten Mal auf Sendung.

31. Mai 1995: Tim Deisinger begrüßt die Hörer von mephisto 97.6
Sendestart

Heute gilt mephisto 97.6 als Vorzeigeprojekt in der Radioausbildung. Die Mitarbeiter lernen hier von Anfang an die praktische Arbeit als Journalist und ausnahmslos jeder wird gleich ins kalte Wasser geworfen. Mit Mikrofon und Kamera bewaffnet wird in Zusammenarbeit mit erfahreneren Mephistos der erste Beitrag erarbeitet – vom Skript bis zur OnAir-Lampe überm Studio. Peer-Education heißt sowas heute. Und wer möchte, kann das dann noch über das Bachelor-Wahlfach Hörfunk mit Theorie festigen.

 

mephisto 97.6 ist bunt

Und wie bunt es ist: Weil die Studenten mephisto 97.6 zwar in ihren Stundenplan einbinden können, aber eben nicht müssen, funktioniert der Sender nur über ehrenamtliches Engangement. Hier mal die Statistik: Rund 100 freie Mitarbeiter aus mehr als 20 Studiengängen verbringen regelmäßig ihre Zeit in den Redaktionsräumen von mephisto 97.6. Und nein, das sind nicht nur Geisteswissenschaftler! Aber zugegeben: Klagen über das Studium der Kommunikations- und Medienwissenschaft, Germanistik oder Politikwissenschaft hört man schon am häufigsten. Alle Redakteure bringen ihre verschiedenen Erfahrungen aus dem Studium mit und lernen gemeinsam, was sie damit später mal machen können. Grau ist ja alle Theorie.

Obwohl sich mephisto 97.6 manchmal vorwerfen lassen muss, dass es seinen rebellischen Charakter verloren hat, ist immer noch eine ganze Menge möglich. Wir selbst behaupten, man kann hier wirklich jedes Radioformat machen. Für jedes finden sich Liebhaber. Die Redakteure vom Lauschangriff legen am Wochenende schon häufiger mal eine Nachtschicht ein, um aufwendinge Hörspiele zu produzieren, bei M19 sprudeln die Fragen für prominente und nicht so prominente Gäste nur so aus den Federn der Mitarbeiter, bei Direkt wird TAGESAKTUELL groß geschrieben und die Musikredaktion steht mit den 60% der Sendezeit, die sie mit handverlesenen Playlists füllen muss, für mephisto 97.6. Auch wenn sie dann mal Mails von Hörern lesen müssen mit Passagen wie "Eure Musik könnt ihr im Keller hören" gilt für sie weiterhin: mephisto 97.6 soll abseits vom Mainstream erklingen – nicht nur die Beiträge, auch die Musik.

 

mephisto 97.6 ist 20

Zeitstrahl mephisto 20 Jahre

 

Radio für Kopfhörer

 

Kontakt

Sie möchten Kontakt zu uns aufnehmen?

Schreiben Sie uns eine e-Mail an zwanzig@mephisto976.de.

Oder rufen Sie uns an: 0341/ 97 37 951

mephisto 97.6-Chronik

1992/93: Studierende und Dozenten beginnen mit der Planung

September 1994: Erteilung der Sendelizenz durch die Sächsische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (SLM)

31. Mai 1995, 18 Uhr: Sendestart

31. Mai 2000: Gründung Alumni-Verein "Freundeskreis der Qualität in der Medienkultur e.V."

Oktober 2001: mephisto 97.6 bekommt seine erste Website

2. Oktober 2006: Erste Sendung aus dem Interimsgebäude in der Ritterstraße

Herbst 2006: Die Bandmaschine hat ausgedient - es wird ausschließlich digital produziert und gesendet

September 2009: Einzug in die neuen Redaktionsräume im neuen Hörsaalgebäude

April 2013: Die Redaktion beschließt eigenes Redaktionsstatut

Mai 2015: mephisto 97.6 feiert seinen 20. Geburtstag

20 Jahre Wolf
Das erste Studio von mephisto 97.6
Das erste Studio von mephisto 97.6
Moderator Felix Gebhardt im neuen Studio
Moderator Felix Gebhardt im neuen Studio

Mehr entdecken:

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit dem Hashtag:

#mephistofeiert20